So kann man langfristig planen - mit einem Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen ist eine der am häufigsten gewählten Finanzierungsformen für einen Hausbau oder für den Kauf einer bestehenden Immobilie. Es zeichnet sich im Vergleich zu anderen Kreditformen durch eine ganze Reihe an Besonderheiten aus. Das Annuitätendarlehen ist eine besondere Variante des Hypothekendarlehens, das durch einen Eintrag der Hypothek in das Grundbuch abgesichert wird. Bis zu 80 Prozent der gesamten Summe für den Bau bzw. den Kauf einer Immobilie kann durch das Annuitätendarlehen abgedeckt werden.

Feste monatliche Raten bieten absolute Planungssicherheit

Einer der Vorteile von einem Annuitätendarlehen ist, dass Kreditnehmer von besonders günstigen Zinskonditionen und von vergleichsweise geringen Monatsraten profitieren. Zudem bleiben die monatlich zu zahlenden Raten für das Annuitätendarlehen immer gleich hoch, denn der Begriff „Annuität“ bedeutet „die Rate bleibt gleich“. Der Kreditnehmer weiß bei diesem Darlehen also von Anfang an, wie viel Geld er bis zum Ende der Laufzeit des Annuitätendarlehens an den Kreditgeber zahlen muss. Damit ist ein hohes Maß an Planungssicherheit gegeben, denn der Kreditnehmer kann nicht von unvorhergesehenen Kosten überrascht werden.

Von geringen Zinsen profitiert der Kreditnehmer insofern, als dass sich die monatliche Rate für das Annuitätendarlehen aus zwei Bestandteilen zusammensetzt. Auf der einen Seite ist das der Zinsanteil und auf der anderen Seite der Tilgungsanteil. Zu Beginn ist die Tilgung bei einem Annuitätendarlehen sehr gering. Im Laufe der Zeit aber schrumpft die Restsumme, sodass der Tilgungsanteil immer größer wird. Da die Zinsen immer auf die Restsumme berechnet werden, wird der Anteil der Zinsen bei einem Annuitätendarlehen immer geringer. Dennoch bleibt die zu zahlende Summe an den Kreditgeber immer gleich hoch; sie setzt sich nur anders zusammen.

Wie hoch der Anteil der Tilgung ist, kann der Kreditnehmer bei einem Annuitätendarlehen selbst bestimmen. Experten raten an dieser Stelle dazu, mehr als ein Prozent (wie üblich) Tilgung zu wählen, wenn zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme des Annuitätendarlehens die Hypothekenzinsen gerade sehr gering sind. So können schnell mehrere Tausend Euro Zinsen gespart werden.

Nach der Zinsfestschreibung gibt es die Möglichkeit der Anschlussfinanzierung

Wie viele andere Kredite für die Immobilienfinanzierung ist auch das Annuitätendarlehen über einen bestimmten Zeitraum hinweg, in der Regel zehn bis 15 Jahre, an einen bestimmten Zinssatz gebunden. Danach erfolgt die sog. Anschlussfinanzierung, da nach dieser Zeit das Annuitätendarlehen noch nicht komplett zurückgezahlt wurde. Der Kreditnehmer kann nun einen neuen Kredit, was auch wieder ein Annuitätendarlehen sein kann, in Anspruch nehmen und durch die Veränderung des Zinsgefälles von noch günstigeren Zinsen profitieren. Auch dieses Annuitätendarlehen ist dann wieder für einen bestimmten Zeitraum an einen festgelegten Zinssatz gebunden.

Starten Sie nun Ihren persönlichen Vergleich eines Annuitätendarlehens. Zahlreiche Anbieter bieten derzeit günstige Konditionen. Wir vergleichen die großen Kreditinstitute!

Loading...

Hier ein Auszug unserer Partner:

  • ing_diba
  • dkb
  • commerzbank
  • allianz
  • axa
  • lbs
  • Stadtsparkasse
  • deutsche_bank
  • bhw
  • dsl_bank
  • comdirect
  • schwaebisch_hall
  • hypovereinsbank
1 Tarifdaten
2 Kontaktdaten
3 Tarifvergleich

Angaben zur Baufinanzierung

Art & Standort
Finanzen
Euro
Euro
Euro
Euro
Persönliche Daten

Übermittlung über Sicherheitsserver

Kompetenz als Makler

10 Jahre Kompetenz als Makler beim Versicherungsvergleich. Finden Sie den richtigen Tarif.

Sichere Verbindung (SSL)

Ihre persönlichen Angaben werden über eine sichere Verbindung (SSL) gesendet!

Tipp der Redaktion

Durch den Vergleich der Anbieter ergeben sich enorme Sparpotenziale.

Kalkulator

Unsere Experten vergleichen eine Vielzahl großer deutscher Versicherer.